Zur Startseite
Bild1
Bild2
Bild3
Bild 4
Facebook
Kinos im Andreassatdel
HARD:LINE - Kino extrem

PROGRAMM 2017

Donnerstag, 20. Juli 2017

Die Blumen von Gestern

Die Blumen von GesternZiemlich fies, ein bisschen durchgeknallt und sehr kurzweilig: Das sind die herausragendsten Attribute einer wirklich nur beinahe romantischen Komödie um zwei Soziopathen, die sich untereinander aufs Feinste befehden. Adèle Haenel und Lars Eidinger spielen die beiden Chefneurotiker Zazie und Totila, deren persönliches Unglück in der Familiengeschichte liegt. Chris Kraus hat eine herrlich respektlose, aber niemals denunzierende Farce über die Spätfolgen des Holocausts geschrieben. Dabei bleibt die fantasievolle Story trotz hoher Slapstickdichte seriös und wird zu einer wenig barmherzigen, aber dafür warmherzigen Lehrstunde in Sachen eher schwarzen Humors.

D 2016, 120 min, dtF, Regie: Chris Kraus, mit: Lars Eidinger, Adèle Haenel, Jan Josef Liefers, Hannah Herzsprung

Hier geht es zum Trailer



Freitag, 21. Juli 2017

Zum Verwechseln ähnlich

Zum Verwechseln aehnlichPaul und Sali sind ein glückliches Paar. Sie stammen aus dem Senegal und haben einen kleinen Blumenladen in Paris eröffnet Mehr als alles andere wünschen sie sich ein Kind, seit Jahren läuft der Adoptionsantrag. Eines Tages klingelt das Telefon: der kleine Benjamin könnte neue Eltern gebrauchen. Das Baby ist hinreißend: süß, pflegeleicht und – weiß! Paul und Sali adoptieren das Kind und merken bald, dass die Welt gar nicht so bunt und tolerant ist.
ZUM VERWECHSELN ÄHNLICH ist turbulentes und mit großem Herz erzähltes Komödienkino in bester französischer Tradition. Regisseur Lucien Jean-Baptiste und sein wunderbares Darstellerensemble lassen ein vielfarbiges Spektrum aus Gemeinheiten und Toleranztrainingseinheiten auf die Leinwand strahlen.

F 2016, 95 min, dtF, Regie: Lucien Jean-Baptiste, mit: Aïssa Maïga, Lucien Jean-Baptiste, Zabou Breitman, Vincent Elbaz

Hier geht es zum Trailer



Samstag, 22. Juli 2017

Tschick

TschickWolfgang Herrndorfs 2010 erschienener Roman TSCHICK war ein Bestseller und eine Verfilmung nur eine Frage der Zeit. Regisseur Fatih Akin erweist sich als genau die richtige Wahl für dieses etwas andere Roadmovie über zwei Außenseiter-Jungs, die mit einem geklauten Lada durch die »ostdeutsche Walachei« kurven und dabei »den besten Sommer aller Zeiten« erleben. Ein lässiger, lebendiger, mitreißender Film!

D 2016, 93 min, dtF, Regie: Fatih Akin, mit: Tristan Göbel, Anand Batbileg, Mercedes Müller, Anja Schneider, Uwe Bohm, Udo Samel

Hier geht es zum Trailer



Sonntag, 23. Juli 2017

Trio Elf

Trio-ElfEin Konzert für den langen Sommer.

Trio Elf gehört zu einer neuen deutschen Jazzgeneration. War der Jazz zuletzt zur Lounge-Musik degradiert, entdeckt sie das, was den Jazz einst groß machte: Risiko, neue Sounds und Energieausbrüche“ Hamburger Abendblatt

Gerwin Eisenhauer (Drums), Walter Lang (Piano), Peter Cudek (Bass)

Hier geht es zum Trailer



Montag, 24. Juli 2017

Lion - Der lange Weg nach Hause

Lion - Der lange Weg nach HauseGoogle Earth – wie auch immer man zu der Software steht, die die Erde mit Satelliten- und Luftbildern in hoher Auflösung kartographiert und online »erfahrbar« macht, ihre Nützlichkeit für Reiseplanungen und anderes ist offenkundig. Davon kann der Inder Saroo Brierley berichten, der als Kind verloren ging und sein Heimatdorf 20 Jahre später via Google Earth-Recherche wiederfand. Sein 2014 veröffentlichter autobiographischer Bestseller »A Long Way Home« dient nun dem eindringlichen Drama LION als Vorlage.

AUS 2016, 118 min, dtF, Regie: Garth Davis, mit: Dev Patel, Rooney Mara, Nicole Kidman, David Wenham, Sunny Pawar, Abhishek Bharate, Priyanka Bose, Tannishtha Chatterjee

Hier geht es zum Trailer



Dienstag, 25. Juli 2017

Lommbock

LommbockVor 15 Jahren vertickten in LAMMBOCK Lucas Gregorowicz und Moritz Bleibtreu selbst angebautes Marihuana via Pizza-Lieferservice – und erzielten mit der lässigen Kifferkomödie im Kino eine enorme Breitenwirkung. Für die Fortsetzung des Kultfilms schrieb Christian Zübert erneut das Drehbuch und versammelte das alte Personal in seiner Heimatstadt Würzburg zu neuen Abenteuern, so dass LOMMBOCK angenehm unangestrengt in die süßliche Dunstwolke des Vorgängers treten kann.

D 2017, 103 min, dtF, Regie: Christian Zübert, mit: Lucas Gregorowicz, Moritz Bleibtreu, Louis Hofmann, Wotan Wilke Möhring

Hier geht es zum Trailer



Mittwoch, 26. Juli 2017

Sie nannten ihn Spencer

Sie nannten ihn SpencerCarlo Pedersoli war der Überzeugung, jeden Beruf ausgeübt zu haben. Er beherrschte sechs Sprachen. Seinen Weltruhm jedoch verdankt er knallharten Backpfeifen und schlagfertigen Sprüchen – als Schauspieler unter dem Pseudonym Bud Spencer ... Zwei seiner Fans wollen nicht nur Anekdoten sammeln, sie machen sich auf die Reise zu ihrem ewigen Idol.

SIE NANNTEN IHN SPENCER ist ein berührendes Roadmovie über zwei Jungs wie Pech und Schwefel auf der Suche nach dem Menschen hinter der Kultfigur. Regisseur Karl-Martin Pold schuf ein faszinierendes Porträt eines Schwergewichts der Filmgeschichte, der die Herzen des Publikums im Sturm eroberte und weitaus mehr zu bieten hatte als die legendäre senkrechte Faust auf den Kopf des Schurken.

Mit Team-Gästen: Marcus Zölch, Thomas Kral

D 2017, 122 min, dtF, Regie: Karl-Martin Pold, mit: Terence Hill, Bud Spencer, Ottaviano Dell'Acqua

Hier geht es zum Trailer



Donnerstag, 27. Juli 2017

Scouts Guide to the Zombie Apocalypse

Scouts vs ZombiesIm Wald rumhängen und Lagerfeuer machen gehören nicht zu den Beschäftigungen, die die Damenwelt begeistern. Da scheint eine High School Geheimparty die wesentlich attraktivere Alternative. Das wissen auch Ben und Carter und schleichen sich aus dem Pfadfinderlager. Statt wippender Hüften und feuchtfröhlicher Tanzstimmung warten allerdings blutgierige, wankende Untote auf die Freunde. Scoutausbildung sei Dank, sind diese Pfeifen genau die richtigen, um die Welt zu retten! Pfadfinderehrenwort!

Herrlich skurril schlachtet sich dieses Kreativfeuerwerk durch wankelmütige Untote. Haltung einnehmen, schnell mal die Welt vor Zombies retten und tolle Mädels abkriegen! Pfadfinderlogik, klar!

USA 2015, 93 Minuten, OmU // R: Christopher Landon // Mit: Tye Sheridan, Logan Miller und Joey Morgan

Hier geht es zum Trailer



Freitag, 28. Juli 2017

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Phantastische TierwesenReizvolles Spin-off aus dem HARRY-POTTER-Universum: In den 1920er-Jahren reist ein britischer »Magizoologe« mit einem Koffer voller magischer Kreaturen nach New York, wo die gefährlichen Umtriebe eines seltsamen Wesens Zauberer wie Menschen alarmiert haben. Der Magier gerät schnell zwischen die Fronten, findet aber Hilfe bei zwei ungleichen Hexen-Schwestern sowie einem mutigen »Muggel«. Unterhaltsam, großartige Ausstattung, detailverliebte Kostüme, liebenswerte Figuren und gar nicht dumm.

GB, USA 2016, 133 min, dtF, Regie: David Yates, mit: Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Alison Sudol, Colin Farrell, Carmen Ejogo

Hier geht es zum Trailer



Samstag, 29. Juli 2017

La La Land

La La LandDer umjubelte Eröffnungsfilm der Filmfestspiele von Venedig 2016. Im zweiten Film von Damien Chazelle wird gesungen und getanzt und werden ganz große Gefühle auf die Leinwand gezaubert. Er erzählt von zwei Künstlern, die versuchen, sich in der Glamourwelt Hollywoods zu behaupten. Mit Emma Stone und Ryan Gosling hat Damien Chazelle ein Traumpaar gefunden, das seine Vision lebhaft und emotional überzeugend zu verkörpern vermag. Man merkt dem Film an, mit wieviel Freude und Inbrunst er diese Liebes- und Lebensgeschichte erzählt und sich dabei quer durch die Musical-Historie zitiert.

USA 2016, 127 min, dtF, Regie: Damien Chazelle, mit: Ryan Gosling, Emma Stone, John Legend, J.K. Simmons, Finn Wittrock

Hier geht es zum Trailer



Sonntag, 30. Juli 2017

Captain Fantastic

Captain FantasticEine Utopie, die in der Gegenwart spielt ist Matt Ross' CAPTAIN FANTASTIC, ein Film über eine Außenseiterfamilie, der die Grenzen der Individualität auslotet. Viggo Mortensen brilliert als Vater, der seine sechs Kinder fern der Zivilisation zu frei denkenden, autarken Personen erziehen will, dabei aber übersieht, dass er zunehmend einem Sektenanführer ähnelt.

Differenziert und humorvoll erzählt die Tragikomödie von der Sehnsucht nach einem alternativen Lebensmodell und beobachtet, welche Folgen es vor allem für die Kinder hat. Dabei gibt sie die -Utopie seines Protagonisten nie der Lächerlichkeit preis.

USA 2016, 120 min, dtF, Regie: Matt Ross, mit: Viggo Mortensen, Frank Langella, George Mackay, Kathryn Hahn, Steve Zahn, Ann Dowd

Hier geht es zum Trailer



Montag, 31. Juli 2017

Tschick

TschickWolfgang Herrndorfs 2010 erschienener Roman TSCHICK war ein Bestseller und eine Verfilmung nur eine Frage der Zeit. Regisseur Fatih Akin erweist sich als genau die richtige Wahl für dieses etwas andere Roadmovie über zwei Außenseiter-Jungs, die mit einem geklauten Lada durch die »ostdeutsche Walachei« kurven und dabei »den besten Sommer aller Zeiten« erleben. Ein lässiger, lebendiger, mitreißender Film!

D 2016, 93 min, dtF, Regie: Fatih Akin, mit: Tristan Göbel, Anand Batbileg, Mercedes Müller, Anja Schneider, Uwe Bohm, Udo Samel

Hier geht es zum Trailer



Dienstag, 1. August 2017

Ein Chanson für Dich

Ein Chanson fuer DichLilliane arbeitet in einer Pastetefabrik und führt ein eintöniges Leben. Die Zeiten, in denen sie als Chanson Sängerin »Laura“ noch große Erfolge feierte sind längst vergessen. Doch als sie Jea, einen 22-jährigen Boxer kennenlernt, der in ihr den einstigen Star erkennt, ändert sich alles. Isabelle Huppert spielt eine Frau, die ein Comeback wagt – auf der Bühne so wie in der Liebe. Eine ergreifende, poetische Romanze.

F 2016, 90 min, dtF, Regie: Bavo Defurne, mit: Isabelle Huppert, Kévin Azaïs, Johan Leyse

Hier geht es zum Trailer



Mittwoch, 2. August 2017

Die göttliche Ordnung

Die goettliche OrdnungAuch das muss mal sein: der Nummer-1-Hit aus der Schweiz: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die 1971 mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem beschaulichen Schweizer Dorf lebt. Hier ist wenig von gesellschaftlichen Umwälzungen zu spüren. Der Dorf- und Familienfrieden gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen ... Im Schweizer Dorfidyll treffen in dieser warmherzigen Komödie chauvinistische Vorurteile und echte Frauen-Solidarität aufeinander.

CH 2017, 96 min, dtF, Regie: Petra Volpe, mit: Marie Leuenberger, Maximilian Simonischek, Rachel Braunschweig

Hier geht es zum Trailer



Donnerstag, 3. August 2017

Agentur Frühlingsgefühle

Die Agentur Frühlingsgefühle verspricht den Menschen Liebesglück. Leider meistens Schwindel. Vier unglückliche Seelen fallen auf das Versprechen herein, am Gardasee drei Dates zu haben, die ihr Leben verändern könnten. Da zwei Personen nicht ans Ziel kommen, hat Ulf, der Mann vor Ort, doppelte Probleme. Die Antwort auf das Kommerzkino, von den Regensburgern Independent-Filmern. Eine leichte Sommerkomödie.

D 2017, 65 min, dtv, Regie: Erik Grun, mit: Sepp Hobelsberger, Gabriele Hofmann, Peter Leitner, Elke Riedel, Erik Grun, Klaus Schwarzfischer, Werner Rösch, Andrea Pröll

Freitag, 4. August 2017

Hidden Figures - Unbekannte Heldinnen

Hidden FiguresFast jeder kennt Namen kühner Astronauten. Dass die Weltmacht USA ihren globalen Durchbruch beim Wettrennen ins All jedoch brillanten, afroamerikanischen Mathematiker- innen verdankt, weiß freilich kaum jemand. Trotz aller rassistischen und sexistischen Vorurteile gaben diese Pionierinnen nicht auf und setzten sich Anfang der 1960er Jahre in einer weißen und männerdominierten Gesellschaft bei der NASA durch. Einzigartig erzählt das Mut machende, temporeiche, historische Drama ihre außergewöhnliche Geschichte. Dabei agiert das sympathische afroamerikanische Frauentrio in der bislang unbekannten Episode der US-amerikanischen Raumfahrt hinreißend schlagfertig. Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine gleichberechtigte Zukunft.

USA 2016, 127 min, dtF, Regie: Theodore Melfi. mit: Octavia Spencer, Taraji P. Henson, Janelle Monáe, Kevin Costner, Mahershala Ali, Kirsten Dunst, Jim Parsons. Kimberly Quinn, Glenn Powell

Hier geht es zum Trailer



Samstag, 5. August 2017

Wilde Maus

Wilde MausNach eigenem Drehbuch spielt Hader den tragikomischen Helden Georg, der seinen Job als Musikkritiker verliert und sich an seinem Chef rächen will. Famose Figuren, starke Situationskomik samt funkelnder Dialoge. Hier stimmen nicht nur sämtliche Pointen, sondern einfach alles: Gut. Besser. Hader.

A 2016, 103 min, dtF, Regie: Josef Hader, mit: Josef Hader, Pia Hierzegger, Jörg Hartmann, Georg Friedrich, Denis Moschitto, Crina Semciuc, Nora von Waldstätten

Hier geht es zum Trailer



Sonntag, 6. August 2017

Bob, der Streuner

Bob, der StreunerDie bemerkenswerte Geschichte vom wohnungslosen, heroinsüchtigen Straßenmusiker James, der durch die Freundschaft zu seinem Kater Bob sein Leben ändern konnte, fand auch in deutschen Medien Aufmerksamkeit. Nach der Autobiographie folgt nun die Filmversion, die eigentlich nicht funktionieren dürfte, es aber doch tut, denn die märchenhaft wirkende Geschichte wird durch harschen Realismus kontrastiert.

GB 2016, 100 min, dtF, Regie: Roger Spottiswoode, mit: Luke Treadaway, Ruta Gedmintas, Joanne Froggatt, Anthony Head, Beth Goddard, Darren Evans

Hier geht es zum Trailer



Montag, 7. August 2017

La La Land

La La LandDer umjubelte Eröffnungsfilm der Filmfestspiele von Venedig 2016. Im zweiten Film von Damien Chazelle wird gesungen und getanzt und werden ganz große Gefühle auf die Leinwand gezaubert. Er erzählt von zwei Künstlern, die versuchen, sich in der Glamourwelt Hollywoods zu behaupten. Mit Emma Stone und Ryan Gosling hat Damien Chazelle ein Traumpaar gefunden, das seine Vision lebhaft und emotional überzeugend zu verkörpern vermag. Man merkt dem Film an, mit wieviel Freude und Inbrunst er diese Liebes- und Lebensgeschichte erzählt und sich dabei quer durch die Musical-Historie zitiert.

USA 2016, 127 min, dtF, Regie: Damien Chazelle, mit: Ryan Gosling, Emma Stone, John Legend, J.K. Simmons, Finn Wittrock

Hier geht es zum Trailer



Dienstag, 8. August 2017

Der wunderbare Garten der Bella Brown

Der wunderbare Garten der Bella BrownEin Zauber liegt über diesem Film – als würde eine keltische Amelie ihr Feenreich entdecken. Doch Bella Brown hat außer der Frisur und dem träumerischen Blick wenig mit der fabelhaften Kultfigur gemeinsam. Zum Beispiel muss sie innerhalb von vier Wochen ihren verwilderten Garten kultivieren, sonst droht der Rausschmiss. Für ein Mädchen, das panische Angst vor der Natur hat, ist das eine echte Herausforderung. Doch glücklicherweise findet sie Helfer in der Not. Und manchmal werden aus Feinden sogar Freunde ...

Das ist pures Kinovergnügen: Die märchenhafte Komödie von der Einzelgängerin, die das Leben lieben lernt, ist einfach entzückend.

GB, USA 2016, 101 min, dtF, Regie: Simon Aboud, mit: Jessica Brown Findlay, Tom Wilkinson, Andrew Scott, Jeremy Irvine, Anna Chancellor

Hier geht es zum Trailer



Mittwoch, 9. August 2017

Jahrhundertfrauen

JahrhundertfrauenDer nächste, gelungene Streich von Indie-Filmer Mike Mills [BEGINNERS]: Erzählt wird die Geschichte der alleinerziehenden Mutter Dorothea Fields, die im Kalifornien Ende der 70-er Jahre mit der Erziehung des heranwachsenden Sohnes Jamie ins Stolpern kommt. Um den fehlenden Mann im Haus zu ersetzen, baut Mama spontan auf Frauen-Power … »Starke, unvergessliche Frauenfiguren, mit Liebe und schlauem Witz gezeichnet und wunderbar gespielt.« [Das sagt Ihre BRIGITTE]

USA 2016, 118 min, dtF, Regie: Mike Mills, mit: Annette Bening, Greta Gerwig, Elle Fanning, Lucas Jade Zumann, Billy Crudup

Hier geht es zum Trailer



Donnerstag, 10. August 2017

Monsieur Pierre geht online

Monsieur Pierre geht onlineDer verschrobene alte Griesgram Pierre lernt das Internet kennen und hier vor allem die Wunder der Datingportale. Das hat Konsequenzen ... In der Hauptrolle flunkert sich der unverbesserliche Pierre Richard als hinreißender Charmeur und Cyrano der Datingcommunity durch halb Europa – haarscharf geschliffene Dialoge und ein wunderbares Ensemble sorgen für eine schöne Komödie.

F 2017, 99 min, dtF, Regie: Stéphane Robelin, mit: Pierre Richard, Yaniss Lespert, Fanny Valette, Stéphane Bissot

Hier geht es zum Trailer



Freitag, 11. August 2017

Ein Dorf sieht schwarz

Ein Dorf sieht schwarzDie wahre Geschichte hinter der Culture-Clash-Komödie EIN DORF SIEHT SCHWARZ spielt zwar im fernen Jahr 1975, ist heute aber leider wieder ziemlich aktuell. Die Geschichte dreht sich um einen frisch promovierten Arzt aus Zaire, der im französischen Hinterland eine Praxis als Landarzt übernimmt und auf rassistische Vorurteile der Anwohner stößt. In Frankreich avancierte die amüsante und rührende Integrationskomödie von Regisseur Julien Rambaldi mit mehr als einer halben Million Zuschauern zum überraschenden Sommerhit.

F 2016, 96 min, dtF, Regie: Julien Rambaldi, mit: Marc Zinga, Aïssa Maïga, Bayron Lebli, Médina Diarra, Rufus, Jonathan Lambert, Jean-Benoît Ugeux, Stéphane Bissot, Mata Gabin

Hier geht es zum Trailer



Samstag, 12. August 2017

Lion - Der lange Weg nach Hause

Lion - Der lange Weg nach HauseGoogle Earth – wie auch immer man zu der Software steht, die die Erde mit Satelliten- und Luftbildern in hoher Auflösung kartographiert und online »erfahrbar« macht, ihre Nützlichkeit für Reiseplanungen und anderes ist offenkundig. Davon kann der Inder Saroo Brierley berichten, der als Kind verloren ging und sein Heimatdorf 20 Jahre später via Google Earth-Recherche wiederfand. Sein 2014 veröffentlichter autobiographischer Bestseller »A Long Way Home« dient nun dem eindringlichen Drama LION als Vorlage.

AUS 2016, 118 min, dtF, Regie: Garth Davis, mit: Dev Patel, Rooney Mara, Nicole Kidman, David Wenham, Sunny Pawar, Abhishek Bharate, Priyanka Bose, Tannishtha Chatterjee

Hier geht es zum Trailer



Sonntag, 13. August 2017

Paterson

PatersonWeniger ist mehr, das war schon immer Motto von Jim Jarmusch. Auch diesmal ist seine Story denkbar schlicht gestickt: Sieben Tage im Leben eines Busfahrers, der gerne Gedichte schreibt und ein überaus harmonisches Eheleben führt. Wie in jedem Jarmusch geht es um poetische Stimmung sowie hypnotisch schöne Bilder. Wer sich an kleinen Dingen erfreut, so die Moral von der enorm elegant erzählten Geschichte, hat allemal ein zufriedeneres Leben – was durchaus ohne Handy möglich ist! Für Fans des minimalistischen Kultfilmers ein absolutes Muss.

USA 2016, 113 min, dtF, Regie: Jim Jarmusch, mit: Adam Driver, Golshifteh Farahani

Hier geht es zum Trailer



Montag, 14. August 2017

Wilde Maus

Wilde MausNach eigenem Drehbuch spielt Hader den tragikomischen Helden Georg, der seinen Job als Musikkritiker verliert und sich an seinem Chef rächen will. Famose Figuren, starke Situationskomik samt funkelnder Dialoge. Hier stimmen nicht nur sämtliche Pointen, sondern einfach alles: Gut. Besser. Hader.

A 2016, 103 min, dtF, Regie: Josef Hader, mit: Josef Hader, Pia Hierzegger, Jörg Hartmann, Georg Friedrich, Denis Moschitto, Crina Semciuc, Nora von Waldstätten

Hier geht es zum Trailer



Dienstag, 15. August 2017

Die andere Seite der Hoffnung

Die andere Seite der HoffnungKhaled, ein junger Syrer, gelangt als blinder Passagier nach Helsinki und will Asyl beantragen. Er lernt den alten Wikström kennen … Beiläufig humorvoll gedreht, wundervoll künstlich überzeichnet mit prächtigen, skurril-würdevollen Figuren. »Der richtige Film zur richtigen Zeit. Hier darf über alle die Widrigkeiten des großen wie des kleinen Lebens tüchtig gelacht werden. Was für eine Befreiung.« [taz] – »Verdammt schön.« [ARD ttt]

FI 2017, 98 min, dtF, Regie: Aki Kaurismäki, mit: Kati Outinen, Ville Virtanen, Tommi Korpela, Nuppu Koivu, Sherwan Haji

Hier geht es zum Trailer



Mittwoch, 16. August 2017

The Rocky Horror Picture Show

The Rocky Horror Picture ShowMuss man gesehen haben: Ein Liebespaar gerät in ein Schloss, das von monströsen Wesen unter der Herrschaft eines Transvestiten bevölkert ist. Bizarr-groteske Pop-Parodie auf Horror-, Monster-, Science-Fiction- und Musikfilme – mit schönen Angriffen auf moralische und geschmackliche Konventionen. Ein Klassiker des 70er-Jahre-Pop.

USA 1974, 94 min, OV, Regie: Jim Sherman, mit Tim Curry, Susan Sarandon

Hier geht es zum Trailer



Donnerstag, 17. August 2017

Paula

PaulaDas Drama über das kurze, wilde Leben der Paula Modersohn-Becker zeigt eine lebenshungrige Frau, die gegen alle Konventionen um 1900 herum als Künstlerin arbeitet.

Carla Juri liefert als Paula eine intensive Interpretation der Malerin als leidenschaftliche, spontane Frau. Im Vordergrund steht ihre Beziehung zum Kollegen und späteren Ehemann Otto Modersohn. Christian Schwochow inszeniert formgewandt und in teils wunderbaren Bildern. Das Ergebnis ist ein Biopic mit Einblicken in eine spannende Epoche und ins Leben einer Künstlerin, deren Werk bis heute strahlt.

D 2016, 123 min, dtF, Regie: Christian Schwochow, mit: Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran, Joel Basman, Stanley Weber, Michael Abendroth, Nicki von Tempelhoff

Hier geht es zum Trailer



Freitag, 18. August 2017

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Die andere Seite der HoffnungKatie lebt seit 5 Jahren glücklich mit Felix zusammen. Aber eines Tages kommen ihr Zweifel, ob er der Richtige ist. Als sie sich in Mathias verliebt, steht ihr Leben Kopf. Nach einem Unfall wacht sie 5 Jahre vorher auf, einen Tag, bevor sie Felix kennenlernt. Kati erhält so eine zweite Chance bei der Suche nach dem großen Glück – und die einmalige Gelegenheit, das Schicksal in manchen Dingen zu überlisten.

D 2017, 101 min, dtF, Regie: Pepe Danquart, mit: Jessica Schwarz, Felix Klare, Christoph Letkowski, Judy Winter

Hier geht es zum Trailer



Samstag, 19. August 2017

Willkommen bei den Hartmanns

Willkommen bei den HartmannsEin wohlhabendes Münchner Ehepaar nimmt einen nigerianischen Flüchtling auf, was zu heftigen familiären Turbulenzen führt, als kurz darauf auch die beiden erwachsenen Kinder und ein kleiner Enkel vorübergehend in die elterliche Schutzzone einkehren. Der Versuch des Flüchtlings, sich nützlich zu machen, zieht eine Lawine mehr oder minder gesellschaftskritischer Comedy-Eskalationen nach sich. Eine turbulent-pointenreiche Integrationskomödie.

D 2016, 116 min, dtF, Regie: Simon Verhoeven, mit: Senta Berger, Heiner Lauterbach, Florian David Fitz, Elyas M'Barek, Palina Rojinski, Eric Kabongo, Uwe Ochsenknecht

Hier geht es zum Trailer



Sonntag, 20. August 2017

Una mujer Fantastica - Eine fantastische Frau

Una mujer FantasticaVor vier Jahren begeisterte der Chilene Sebastián Lelio mit GLORIA. In seinem neuen Film stellt er wieder eine Frau in den Mittelpunkt - nur war diese einst ein Mann: Die transsexuelle Kellnerin Marina, die in der Nacht als Sängerin arbeitet, wird vom plötzlichen Tod ihres Geliebten Oscar aus der Bahn geworfen und muss sich zudem mit zahlreichen Anfeindungen durch die verständnislose Familie des Verstorbenen auseinandersetzen. Der Film zeigt die zunehmend ins Abseits gedrängte Protagonistin als starke, lebenskluge – fantastische – Frau.

Chile, USA 2017, 104 min, dtF, Regie: Sebastián Lelio, mit: Daniela Vega, Francisco Reyes, Luis Gnecco

Hier geht es zum Trailer